Willkommen auf der Website der Gemeinde Schübelbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

offene Stelle Elektromonteur/in / Netzelektriker/in 100%

Sind Sie bereit für Schübelbach, die lebenswerte und grösste Gemeinde der March mit 9‘000 Persönlichkeiten? Da, wo Menschen mit Charme, Herz, Kopf und Verstand bei Arbeit, Sport, Kultur und Freizeit für ein intaktes Gemeindeleben sorgen. Und mittendrin befinden sich unsere Gemeindewerke. Dieser innovative Dienstleistungsbetrieb für Energie und mit Zukunft sucht als Ergänzung für sein Team nach Vereinbarung eine/n

Elektromonteur/in / Netzelektriker/in (100%)

Zu Ihren Hauptaufgaben zählen:
  • Fachspezifische Aufgaben beim Elektrizitäts- und Wasserwerk
  • Bereitschaft zur Übernahme von Führungsaufgaben bei verschiedenen Projekten in den Bereichen Instandsetzung und Instandhaltung
  • Nachführen und Pflege der verschiedenen Dokumentationen und Plandaten

Anforderungen:

  • Abgeschlossene EFZ-Berufslehre als Elektromonteur oder Netzelektriker
  • Grundkenntnisse Elektrotechnik/Mechanik/Bau
  • Organisationstalent und Initiative
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft für Pikett- und Nachtdienst
  • Bereitschaft, Neues dazuzulernen

Die Gemeinde Schübelbach bietet Ihnen eine vielseitige und attraktive Tätigkeit in einem kleinen Team, die ein hohes Mass an Selbstständigkeit und Verantwortung verlangt. Die Anstellungsbedingungen richten sich nach der kantonalen Rechtsetzung.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen unser Leiter der Gemeindewerke, Urs Kessler, Telefonnummer: 055 450 56 71, gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Foto und Zeugniskopien, die Sie bitte an folgende Adresse richten:

Gemeindeverwaltung Schübelbach, Vermerk: „Elektromonteur/Netzelektriker“,
Grünhaldenstrasse 3, 8862 Schübelbach.

Dokument Inserat_Netzelektriker.pdf (pdf, 26.5 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Juli 2017
  • PDF
  • Druck Version